Wahl 2021

Gestalten, Verändern, Mitmachen!

Unter diesem Motto läuft die Kandidat*innen-Suche für die Wahlen der verschiedenen Gremien. In diesem Jahr fällt die Wahl des Pfarrausschusses sowie die des Kirchenvorstands zusammen.
Auf dieser Seite erfährst du / erfahren Sie, wie die Arbeit in den einzelnen Gremien aussieht und wie die Wahl am 6. & 7. Novemver abläuft.

Wahl des Pfarrausschusses

Der Pfarrausschuss (PA) wird in unserer Gemeinde gewählt und besteht aus mindestens 8 Personen, sowie "geborenen" Mitgliedern, wie dem örtlichen Pfarrer, Diakon, Gemeintereferent*in sowie Vertreter*in des Kirchenvorstands.

Weitere Personen können nach Abstimmung in den PA berufen werden.

Amtszeit: 4 Jahre 

Aufgaben

Der PA übernimmt in unserer Gemeinde die lokalen Aufgaben des übergeordneten Pfarrgemeinderates (s.u.). Diese sind vielfältig. Einige Beispiele:

  • Organisation von Veranstaltungen, Festen (z.B. Pfarrfest, Neujahrsempfang, Agape) und liturgischen Feiern
  • Kontakt zu den verschiedenen Gruppierungen in der Gemeinde
  • Beratung und Unterstützung der Hauptamtlichen
  • Öffentlichkeitsarbeit (wie z.B. diese Webseite), Besuchsdienste

Der Pfarrausschuss tagt derzeit etwa einmal im Monat, auch abhängig von anstehenden Terminen.

Delegation des Pfarrgemeinderates

In diesem Jahr soll der Pfarrgemeinderat (PGR) aus den verschiedenen Gemeinden nicht gewählt, sondern wieder delegiert werden.

Hierbei delegiert jede Gemeinde zwei Mitglieder*innen in den PGR.
Die PGR-Mitglieder*innen sind automatisch auch in den örtlichen Pfarrausschüssen vertreten und berichten dort.

Amtszeit: 4 Jahre

Aufgaben

Der PGR des Seelsorgebereichs Bornheim-Vorgebirge dient als eine Art zentrales übergeordnetes Gremium über den örtlichen Pfarrausschüssen und soll somit die verschiedenen Pfarrausschüsse koordinieren.

Die Aufgaben sind vergleichbar mit denen der Pfarrausschüsse, allerding mit dem Fokus auf den gesamten Seelsorgebereich und das Pastoralkonzept.

Der Pfarrgemeinderat soll die unterschiedlichen Pfarrgemeinden vereinen und zusammenbringen, mit gemeinsamen Entscheidungen und Veranstaltungen.

Wahl des Kirchenvorstands

Der Kirchenvorstand (KV) besteht aus dem leitenden Pfarrer und 8 gewählten Mitgliederinnen und Mitgliedern.

Amtszeit: 6 Jahre   

Aufgrund der längeren Amtszeit und zur Wahrung der Kontinuität, wird alle drei Jahre die Hälfte des KV neu gewählt, die andere Hälfte bleibt im Amt. In diesem Jahr müssen also vier Sitze neu gewählt werden.

Mitglieder des KVs müssen aus der jeweiligen Pfarrgemeinde stammen.

Aufgaben

Die Aufgaben des KVs liegen in der Verwaltung, Verwendung und Vermehrung des kirchlichen Vermögens der Pfarrgemeinde. Dazu zählt:

  • Aufstellung des Wirtschaftsplanes der Kirchengemeinde
  • Abwicklung aller Grundstücksgeschäfte, wie Z.B. Erwerb, Kauf, Verkauf , Verpachtungen, Einrichtung von Erbpachtverträgen
  • Vereinnahmung aller Einnahmen und Zahlung aller Ausgaben der Kirchengemeinde
  • Instandhaltung der kirchlichen Grundstücke und Gebäude

In einer konstituierenden Sitzung werden Ausschüsse für die verschiedenen Anliegen gebildet, wie z.B. den "Ausschuss Bauangelegenheiten"

Momentan tagt der Kirchenvorstand in seinen Sitzungen alle 2 Monate.

Zukunft des KVs im Seelsorgebereich

Im Rahmen der Umstrukturierung der Pfarrgemeinden (Pastoraler Zukunftsweg), wird es auch eine Umstrukturierung der Organisation der Kirchenvorstände geben. Hierzu in Kürze mehr.

Ablauf der Wahl

Die Kandidatenlisten hängen im Vorfeld der Wahl öffentlich aus.

Das Wahllokal (Pfarrzentrum Bornheim-Merten, Kreuzstraße 54) ist

  • am Samstag, 6. November von 15.00 - 17.00 Uhr und 
  • am Sonntag, 7. November von 09.00 -16.00 Uhr geöffnet.

Der Wahlvorstand findet sich ähnlich wie bei den Bundestagswahlen im Anschluss zur Stimmenauszählung ein. Die Auszählung ist öffentlich, muss aber die dann geltenden Corona-Regeln berücksichtigen.

Die Reihenfolge der Auszählung wird noch bekannt gegeben.

Nach Feststehen des Ergebnisses werden die jeweils ersten 4 bzw. 8 Kandidatinnen und  Kandidaten in den Kirchenvorstand bzw. den Pfarrausschuss berufen. Die Gewählten werden im Anschluss (falls nicht vor Ort) über den Ausgang der Wahl informiert.

Das Ergebnis wird an das Erzbistum Köln gemeldet, die Wahl ist damit abgeschlossen.

 

 

Einladung zur Wahl des Kirchenvorstandes- und  des Pfarrausschusses

am Wochenende 6. u. 7. November 2021


In diesem Jahr fallen die Wahlen zum Kirchenvorstand und zum Pfarrausschuss zusammen.

 

Es ist sicherlich aktuell keine einfache Phase für uns als Katholische Kirche. Aber Kirche lebt und wird gelebt überall in den einzelnen Kirchengemeinden im Erzbistum Köln. Für die Erhaltung dieser Lebendigkeit ist die Besetzung der kirchengemeindlichen Gremien ein entscheidender Baustein. Erfreulicherweise haben sich wieder Frauen und Männer bereit erklärt für das Ehrenamt zu kandidieren.
Insofern kann man ein entsprechendes Engagement nicht hoch genug würdigen und wertschätzen.

 

Unsere herzliche Bitte :

 „ W ä h l e n  S i e  d o c h  m a l  K i r c h e !“„                 
und unterstützen Sie die wichtige Arbeit von Kirchenvorstand, und Pfarrausschuss. Vielen Dank !


Wenn Sie sich über die Aufgabenbereiche der beiden Gremien informieren möchten, schauen Sie einfach  auf unserer Homepage unter www.sankt-martin-merten.de  nach oder sprechen Sie die Mitglieder des Kirchenvorstandes und Pfarrausschusses an oder schicken uns eine Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Wo und wann wird gewählt?

Im Pfarrzentrum St. Martin, Kreuzstr. 54  (kleiner Pfarrsaal)


Am Samstag den 6.11.2021, von 15.00 – 17.00 Uhr sowie

am Sonntag, den 7.11.2021, von 09.00 -  16.00 Uhr

Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Briefwahl !

Wenn Sie an den Wahltagen nicht an der Wahl teilnehmen können,

beantragen Sie doch einfach bis zum 3.11.2021 im Pfarrbüro, Rochusstr. 15, Tel.: 3420 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  die Briefwahlunterlagen. Ein Antrag auf Ausstellung eines Briefwahlscheines liegt diesem Schreiben bei.

Wer darf wählen ?

 

KIRCHENVORSTANDSWAHL

Wahlberechtigt ist jedes Mitglied der Pfarrgemeinde, das am Wahltag achtzehn Jahre alt ist und seit mind. einem Jahr am Ort der Pfarrei wohnt.

PFARRAUSSCHUSSWAHL
Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die am Wahltag das vierzehnte Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in der Pfarrgemeinde haben.

 

Kath. Pfarrgemeinde St. Martin
-Wahlausschuss-
Rochusstr. 15,
53332 Bornheim-Merten

pDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Und noch ein Hinweis:
Am 6. u. 7. November 2021 findet zu den Öffnungszeiten des Wahllokals auch ein Bücherflohmarkt, veranstaltet von der Kath. Öffentlichen Bücherei, statt. Herzliche Einladung !.
Ein Besuch im Pfarrzentrum lohnt sich also gleich doppelt.

 

 
 
Sie benötigen KEINE Cookies um diese Seite als Besucher zu nutzen; lediglich falls Sie sich mit einem Nutzeraccount anmelden möchten!